Wie geht es Ihnen, wenn Sie an leckeren Käse denken? Also nicht an irgendeinen, sondern an Käse aus dem Allgäu?

So ein duftender und würziger Käse aus einer Traditionskäserei. Versuchung pur! Wird die Welt nicht irgendwie ein bisschen besser mit Käse?

Diese Begeisterung konnten wir bei unserer Käseaktion, die wir Anfang September bei dem weltweit bekannten Werkzeughersteller, der August Rüggeberg GmbH & Co. KG im oberbergischen Marienheide durchgeführt haben, bei unseren Tischgästen erleben. Im Betriebsrestaurant des fast 220-jährigen Familien-Unternehmens, das seine Werkzeuge weltweit unter dem Markennamen Pferd vertreibt, sind die MitarbeiterInnen stets auf Trab und mit ihren Werkzeuginnovationen immer eine Nasenlänge voraus.

Unser Betriebsleiter Gereon Steffens, Küchenleiter Marcel Bleikamp und Team lassen sich für die Tischgäste immer wieder köstliche Gerichte einfallen. Diesmal war Jörg Löst, der Repräsentant der Käserei Champignon aus Kempten, extra aus dem Allgäu angereist. Klüh Catering arbeitet schon seit vielen Jahren mit der Unternehmensgruppe Champignon, einem 1908 gegründeten Familien- und Traditionsunternehmen, zusammen.

Segel- und Gipfelstürmer-Tour mit Camembert

Wegen seines einzigartigen Geschmacks und dem Duft nach herrlich frischen Pilzen wurde der dort entwickelte Camembert „Champignon“ genannt. Seine Geschichte hingegen ist die Geschichte eines Champions: 1931 wurde der Champignon einem Tropentest unterzogen, indem er in Blechdosen verpackt auf dem Dampfer „Tanganjika“ während seines Nachreifungsprozesses ganz Afrika umrundete und noch cremiger und aromatischer als erwartet daraus hervorging – zur Begeisterung seiner Genießer.

1992 bezwang der Bergsteiger Sepp Hanholzer im Himalaya den über 8 Tausend Meter hohen Gasherbrum II mit 50 Dosen Camembert Champignon im Gepäck. Heute – nach seinem 110ten Geburtstag – gehört er weltweit zu den bekanntesten und beliebtesten Käsemarken.

Käsesorten – mal heiß, mal kalt genossen
Aber die Käserei hat auch noch viele weitere Käsespezialitäten im Programm, die sich die Tischgäste bei Pferd auf der Zunge zergehen lassen konnten: Rougette, den Klassiker mit seiner charakteristischen rot-weiß-gesprenkelten Rinde sowie der Limburger St. Mang aus dem Allgäu. Dazu konnten Original Tessiner Senfsaucen gekostet werden sowie eine extra Premierensorte „Amarena-Kirsche“, die durchweg sehr gut ankam, oder auch „Rote Feige“ und viele andere Köstlichkeiten mehr.

Rougette, die markante Rotkultur-Käse-Spezialität, hat sich seit 3 Jahrzehnten bei KäsekennerInnen zu einer beliebten Delikatesse entwickelt. In diesem Jahr hat ihm die Marketing-Abteilung von Champignon einen moderneren Imageauftritt verliehen und hat auch die Produktpalette weiter ausgebaut. Besonders heiß geliebt bei den KäsefreundInnen sind die heißen Varianten des Rougette. Die feine Landwürze des Käses entfaltet auch im  Ofen – oder auf dem Grill – seine besonders beliebten Aromen.  Am Aktionstag war daher auch der Rougette-Grillkäse-Burger eine kulinarische Entdeckung mit hohem Mhmm-Faktor. Alternativ hierzu gab es den Allgäuer St. Mang-Limburger, der in einem mediterranen Sommersalat aus Wildkräutern ein besonders schmackhaftes Käsevergnügen entfaltete. Für Ihren heimischen Genuss stellen wir Ihnen hier die Aktionsrezepte zum Nachkochen zur Verfügung. Viel Spaß beim Zubereiten und: guten Appetit.

Links zum Weiterlesen

https://www.champignon.de/de

Fotos: Silke Steinraths Photography