Der Klüh-Saisonkalender für den Monat September

Wenn die Natur den Tisch so reicht deckt, wie in der Zeit von August bis Oktober, fällt es gar nicht einmal so leicht, sich für das ein oder andere Obst bzw. Gemüse zu entscheiden. Genauer geschaut haben wir dieses Mal auf den Mangold, ein beinahe schon vergessenes Gemüse, das aber glücklicherweise seit ein paar Jahren eine beachtliche Renaissance erlebt. Warum, erfahren Sie mit unserem Saisonkalender.

Mangold – ein kleiner Schatz der Natur

Es braucht wenig Platz, um Mangold selber anpflanzen und ernten zu können. Ein kleines Hochbeet reicht aus und Sie können ganz häufig Ihren eigenen Mangold genießen. Wenn das nicht geht – es gibt ihn sehr oft in guter Qualität im Supermarkt oder natürlich auch im Bio-Laden.

Kulinarisch gesehen ist Mangold ein Allrounder: Wer einmal Mangold probieren möchte, hier ein kleiner Tipp: Schälen Sie eine Knoblauchzehe und eine kleine Zwiebel, würfeln Sie beides fein und braten Sie die Würfel in Öl kurz in einer Pfanne an. Geben Sie frischen, klein geschnittenen Mangold hinzu – nur kurz dünsten. Parallel Tomaten – am besten wohlschmeckende Cherrytomaten – dazugeben und mitdünsten. Anschließend mit Pfeffer und Salz aus der Mühle abschmecken. Kochen Sie Spaghetti nach Herstellerangaben im Topf, danach Wasser abschütten. Mangold und Tomaten zu den Spaghetti geben und dann genießen.

Guten Appetit!