Klüh Catering ist Teil der großangelegten Impfkampagne

Über 150 Unternehmen und Marken haben ihre Slogans geändert und setzen so ein Zeichen. Unter dem Motto #ZusammenGegenCorona werben sie alle gemeinsam für die deutsche Impfkampagne. An dieser Aktion beteiligen sich DAX-Konzerne und alteingesessene Familienunternehmen – so wie wir! Aber das ist natürlich nicht alles, was wir unternehmen. In unseren Betriebsrestaurants setzen wir zahlreiche Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen um. Hier ein kleiner Überblick:

2G, 2G+ oder 3 G?

Die Vorschriften sind ja bekanntlich je nach Bundesland unterschiedlich. Bei uns richtet sich die Regel auch nach den Besuchern. Das heißt, Betriebskantinen, die nur von Mitarbeitern besucht werden und nicht für Externe geöffnet sind, laufen unter 3G. Die anderen Restaurants müssen sich nach den Vorgaben der einzelnen Bundesländer richten. Wir haben Informationstafeln in den einzelnen Betriebsrestaurants aufgestellt, die auf einen Blick zeigen, welche Hygiene- und Vorsichtsmaßnahmen gelten. Natürlich sind unsere Mitarbeiter*innen immer bestens informiert und helfen bei Fragen gerne weiter.

A-H-A+L

Abstand-Hygiene-Alltagsmaske+Lüften lautet die Formel für unsere Betriebsrestaurants. Zum Glück gibt es relativ einfach umzusetzende Maßnahmen, um Abstandsregeln zu verdeutlichen. So haben wir zum Beispiel in unseren Gastronomien Abstandsmarkierungen auf dem Boden angebracht und weisen auch auf den Tischen auf die Abstandregeln hin. Auch Lüften ist das A und O, wenn es darum geht, die Viruslast in den Räumlichkeiten zu minimieren! Desinfektionsspender gehören mittlerweile zu unserem Alltag – in unseren Betriebsrestaurants haben sie einen festen Platz am Eingang. Eine Maskenpflicht herrscht überall dort, wo man in physischen Kontakt kommt, die A-H-A-Regeln nicht einhalten kann sowie zusätzlich in allen öffentlichen Bereichen.

Das hilft auch

Als weitere Vorsichtsmaßnahme bitten wir unsere Gäste, wo immer es möglich ist, kontaktlos zu bezahlen. Natürlich bieten wir unseren Besuchern auch die Möglichkeit, außerhalb der Restaurants unsere Gerichte zu genießen. Essen zum Mitnehmen gibt es in umweltfreundlichen Mehrwegboxen von YTAL, in nachhaltigen Pfandboxen von reCircle und auch in Einweg-To-Go. Nach Absprache und den Möglichkeiten vor Ort bieten wir auch „Tischlein-Deck-Dich“ à la Take-Away. Ein Angebot, mit dem wir Arbeitsplätze in Abteilungen, Teeküchen und Stationen direkt beliefern. Oder unsere „Klüh-Food-Porter“ mit Bauchladen, die im Firmengebäude oder auf dem -gelände unterwegs sind und köstliche Sandwiches oder Backwaren, frisches Obst und Warm- oder Erfrischungsgetränke dabeihaben.

Und unsere Mitarbeiter*innen?

Wir haben viele zusätzliche Maßnahmen eingeführt, um unsere Mitarbeiter*innen so gut es geht zu schützen. So haben wir Schutzscheiben aus Plexiglas installiert, die gleichzeitig eine räumliche Trennung vornehmen, wie es in der Corona-Arbeitsschutzverordnung vorgegeben ist. Es gibt regelmäßige Fiebermessungen und eine einmalige Impfdokumentation, die der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung) unterliegt. Hand-Desinfektionsspender werden im Verkaufsbereich eingesetzt, wenn es keine Möglichkeit des Händewaschens gibt. Haben Sie es gewusst? Das Virus hat eine Proteinhülle, die besser durch Tenside „aufgeknackt“ werden kann als durch Desinfektionsmittel! Für unsere Mitarbeiter*innen gilt außerdem: Vor Arbeitsbeginn muss jeglicher Schmuck (auch Uhren) an Unterarmen und Händen abgelegt werden, damit alle Hautbereiche von den Hygienemaßnahmen sicher erreicht werden. Danach werden Unterarme und Hände mit Wasser und Flüssigseife gewaschen – und mit einem Desinfektionsmittel nach Vorschrift behandelt. Wir haben außerdem – wo räumlich möglich – ein Einbahnprinzip eingeführt, um Kreuzwege so gut es geht zu vermeiden. Darüber hinaus bieten wir zweimal in der Woche eine Schnelltestung als Selbsttestung (geregelt durch die Corona-ArbSchVO) und weisen aktiv auf die Impfung hin – zum Beispiel jetzt durch unsere Teilnahme an der Impfkampagne. Denn eines dürfen wir nie vergessen: wie sitzen alle in einem Boot. Zusammenhalt, Fürsorge und Verantwortungsbewusstsein waren noch nie so wichtig wie in dieser besonderen Zeit. #stayhealthy – das ist unser Wunsch in allen Gastronomieräumen, Küchen, Lebensmittellagern sowie bei der Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten.