Harbour Kitchen bietet Meergenuss

Seit Corona schlagen die Wellen hoch – in ganz unterschiedlichen Bereichen. So hat der Start des Betriebsrestaurants „Harbour Kitchen“ in Hamburg dem Klüh-Catering Team einiges abverlangt – schließlich fiel der Start am 1. Februar 2021 kurz vor die Lockdown-Phase vom 22.02.-01.08.2021. Mittlerweile läuft das Betriebsrestaurant aber in ruhigerem Fahrwasser und hat die Segel auf Erfolgskurs gesetzt. Hier geht´s zur >> Restaurantwebseite

Alle Fotos: Silke Steinraths Photography, © Klüh Catering GmbH

BSH in HH

Beheimatet ist „Harbour Kitchen“ im Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH). Diese Behörde ist nicht so bekannt wie andere, deshalb hier ein kurzer inhaltlicher Schwenk: Das BSH ist eine Bundesoberbehörde im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und ist die öffentliche Institution für meeresbezogene Aufgaben. Dazu gehören zum Beispiel die Gefahrenabwehr auf See, die Herausgabe von amtlichen Seekarten sowie die Vorhersage von Gezeiten, Wasserstand und Sturmfluten. Das BSH ist auch Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Im Betriebsrestaurant ist es seit kurzem auch wieder möglich, externe Gäste willkommen zu heißen. Bei schönem Wetter kann man von der großzügigen Sonnenterrasse aus direkt auf die gegenüberliegenden St. Pauli Landungsbrücken und den Hafen schauen und dabei die Seele baumeln lassen.

Kulinarik an der Nordsee

„Harbour Kitchen“ bietet viel Frisches: Fisch – wie sollte es in Hamburg auch anders sein – vom Hamburger Fischmarkt sowie Obst und Gemüse vom Hamburger Großmarkt. Darüber hinaus gehören die beliebten Klüh-Stullen zum Angebot und schmackhafte Bowls aus der Menülinie „Kraftquellen“. Für weitere Abwechslung sorgen kulinarische Aktionen wie „Weltenbummler“ (In fünf Tagen um die Welt), „God appetitt!“  (Skandinavische Food-Reise), „Supergesund, superlecker!“ (Superfoods), „O‘zapft is!“ (Oktoberfest-Spezialitäten) und „Happy Halloween!“ (Leckeres rund um den Kürbis).

Umweltfreundlich und nachhaltig

Ob Aktionsmenü oder Fisch-Klassiker – alle Gerichte gibt’s auch in der To-go-Variante. „Wir arbeiten mit Produkten der Firma eCIRCLE Deutschland“, so Betriebsleiter Jörg Stahlbock. Die Mahlzeiten werden hygienisch verpackt, die Behälter können nach Gebrauch zurückgegeben werden. Die reCIRCLE BOXen sind problemlos abwaschbar und brauchen wenig Platz. Das langlebige PBT-Material ist hitze- und kältebeständig, geruchlos, vegan und kann hunderte Male ohne Qualitätsverlust genutzt werden. Die Boxen kommen bei den Gästen gut an und werden auch zukünftig verwendet, selbst wenn die Pandemie den BSH-Betriebsrestaurant-Alltag nicht mehr einschränkt. Schließlich sind Mehrweg-Verpackungen ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz – und wir bei Klüh Catering sind uns unserer Verantwortung bewusst!

Ihr Gastgeber:
Klüh Catering-Betriebsleiter Jörg Stahlbock

Hobbys: Sport, Reisen, Essen gehen

Lieblingsgericht: Frisch gebratener Fisch

Berufliches: 15 Jahre Veranstaltungsgastronomie bei Kempinski in den Kongress-Centren Hamburg und Leipzig, rund 6 Jahre im À-la-carte mit Stationen auf Sylt, Fehmarn und Lanzarote, 12 Jahre Business-Catering u.a. bei Daimler-Chrysler, HanseNet (später O²) und der HHLA-CTA.